Dem Entstehen vertrauen


"Ich kann die Welt nicht verändern, aber einen einzelnen Menschen, mich selber."
Karlheinz Böhm


Vertraue in den Moment und versuche ganz im HIER und JETZT anzukommen. Du darfst einfach hier sein. Versuche an diesem wunderbaren Platz einen freundlichen Raum für dich selbst zu kreieren. Zaubere mit dem Ankommen im Moment ein freundliches Lächeln auf dein Gesicht.

Nimm SEIN als Gedankenstütze mit in die kleinen Pausen in deinen Alltag. Als Erinnerung kannst du dir «SEIN» auf Kärtchen notieren und an diversen Orten platzieren.

Freue dich ganz bewusst auf deine weitere Reise an diesem Tag.

 

S   = Stillstehen (mit der Aktivität pausieren, in dich hinein spüren)

E   = Einatmen – Ausatmen (den Atem erfahren und dadurch Körper und Geist verbinden)

I   = Innehalten (Freundlichkeit für dich selbst kultivieren)

N = Nachspüren (Neu beginnen, deine Tätigkeit wiederaufnehmen)

 

Hinweis Weiterfahrt: Beobachte beim Weiterfahren die auftauchenden Gedanken und fokussiere dich immer wieder von Neuem aus Fahren.