Audiodatei Hochdeutsch

 

Audiodatei Mundart

 


Kameraübung


"Wo die Blumen blühen, lächelt die Welt."
(Ralph Waldo Emerson)


Anleitung für Einzelpersonen:

Wenn du allein unterwegs bist, kannst du die Übung etwas verändern: Du stellst dich vor eine Blume, einen Strauch oder Baum oder kniest an einem beliebigen Ort auf die Erde und schliesst für einige Sekunden die Augen. Betrachte deine innere Landschaft, atme und lass dich ruhig werden. Dann öffne die Augen, ohne den Kopf zu bewegen und fokussiere auf das, was gerade vor deinen Augen liegt. Suche die Schönheit in diesem von dir gewählten Blickwinkel, die Schönheit im Detail, in einer Farbe, in einer Form. Dann schliesse nach einigen Sekunden wieder die Augen und lass das Objekt vor deinem inneren Auge weiterleben. Wiederhole die Übung noch zwei Mal. Was hat sich dir am meisten eingeprägt? Vielleicht magst du es kurz skizzieren.

 

Anleitung für Paare:

Der Fotograf/Die Fotografin (Person mit offenen Augen) führt die Kamera (Person mit geschlossenen Augen) vorsichtig durch die Gegend und sucht ein Motiv, das sie spontan anspricht. Das kann ein Blick in die Weite sein, eine Blüte, die sich öffnet, ein von der Sonne beleuchtetes Blatt oder sonst eine kleine Kostbarkeit aus der Natur. Dorthin richtet sie den Kopf der Kamera und tippt der Person dann zum Auslösen des Bildes auf die Schulter. Die Person öffnet so lange die Augen, bis die Fotografin ihr erneut auf die Schulter tippt (max. 3 Sekunden). Nach zwei weiteren Bildern mit möglichst unterschiedlichen Motiven werden die Rollen gewechselt.

Besprecht eure Eindrücke und Erfahrungen. Wie war es, Kamera oder Fotograf*in zu sein? Was wolltest du mir zeigen, was habe ich wirklich wahrgenommen, was habe ich mir eingeprägt? Skizziere am Ende etwas, an das du dich am besten erinnerst.

Hinweis Weiterfahrt: Bis zur nächsten Raststätte zweimal anhalten, um etwas das dir aufgefallen ist zu bestaunen.